Zigarren-Novitäten

Partagas Serie D No. 6

Partagás erweitert die Serie-Line mit der Einführung der Serie D No. 6, ein neues Highlight der Partagás Familie. Die neue Serie D No. 6 komplettiert die Serie D mit einem überaus intensiven Geschmack trotz der reduzierten Länge.

Der Ursprung der Partagás kann bis ins Jahr 1845 zurückverfolgt werden und wenn es eine besonders berühmte Zigarrenmanufaktur gibt in Havanna, dann ist es die Manufaktur Partagás. Sie befindet sich genau hinter dem Capitol, im Herzen der Stadt. Eine Partagás ist sofort an ihrem reichen, intensiven Geschmack zu erkennen. Die Mischung, mit ausgewählten Einlage- und Umblättern aus der Vuelta Abajo, wird charakterisiert durch ihre beispiellose Fülle und Aromen. Nach der Einführung der ersten „Series“, hat die Aufnahme der Serie P No. 2, die Linie der Partagás „Series“, weiter an Prestige gewinnen lassen. Die wahrscheinlich bekannteste Partagás ist jedoch die Partagás Serie D No. 4, die von einer Vielzahl Aficionados geschätzt wird. 2011 erweiterte die Partagás Serie D No. 5 das Repertoire der „Series“. Ein kürzeres Format, für Raucher, die die ganze Vielfalt der Partagás Serie D Aromen geniessen wollen, aber nicht die Zeit für eine Serie D No. 4 haben.

Die Partagás Serie D No. 6 (Ringmass 50; Länge: 90mm, Vitola de Galera – Produktionsname – D No. 6) zeigt den vollen Partagás Charakter, konzentriert in einem noch kürzeren Format.

Mit einer ungefähren Rauchzeit von 15 bis 25 Minuten, ist sie den Situationen angepasst, welche viele Raucher heute antreffen. Eine weitere Innovation ist der Aufkleber mit den Farben der Serie D, welcher zukünftig auch auf die 2 vitolas Serie No. 4 und Serie No. 5 erweitert wird. Auf der Seite der Box wird neu auch bei der Serie D ein rechteckiger Siegel zu finden sein, welche die Marke besser identifizierbar macht, ähnlich dem der Serie E.

partagas_serie_d_no_6_box

 

Standard
Zigarren-Novitäten

Trinidad Vigia

Der Name Trinidad ist eine Würdigung an die wunderschöne Stadt La Santísima Trinidad an der Südküste Kubas. Erbaut im 16. Jahrhundert und seit 1988 gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Wurzeln der Marke Trinidad gehen auf das Jahr 1969 zurück. Für viele Jahre wurde sie, ähnlich wie die Cohiba, nur als exklusives Geschenk vom kubanischen Staat für ausländische Würdenträger gefertigt.  Erst im 1998 wurde sie für den allgemeinen Verkauf freigegeben – jedoch nur in geringer Menge. Einige Jahre fertigte man die Zigarren der Marke Trinidad in der Manufaktur El Laguito, der historischen Cohiba-Manufaktur. Die speziellen Tabakmischungen mit Einlage- und Umblätter aus der Tabakanbauzone Vuelta Abajo machen diese Marke einzigartig und exklusiv. Heute befindet sich die Produktion in Pinar del Rio, der bedeutendsten Stadt in der Vuelta Abajo.

Zuerst gab es nur ein Format der Trinidad: die Fundadores. 2003 wurde die Marke mit der Lancierung der Formate Reyes, Coloniales und Robusto Extra ergänzt. Zur selben Zeit wurde das Markenlayout modernisiert und der hohen Qualität dieser Habano angepasst. Seit 2009 komplettiert die Trinidad Robustos T die Linie. Im Jahre 2012 wurde die Produktion der Robusto Extra und Robustos T eingestellt.

Während des XVI Habanos Festival 2014 wurde die neue Trinidad Vigía vorgestellt. Diese Zigarre mit Produktionsname Torres hat ein Ringmass von 54 und eine Länge von 110mm. Sowohl der Produktionsname Torres, wie auch der Handelsname Vigía transportieren unsere Vorstellung von Trinidad und dem Gebiet am Rande des Valle de los Ingenios, an der Südküste Kubas. Imposante Wachtürme, errichtet, um die Zuckerrohrplantagen zu beobachten, prägen das Ackerland und lassen von der wunderschönen Landschaft träumen.

Die Trinidad Vigía wird in der klassischen Semi Boîte Nature (SBN) geliefert und enthält 12 Zigarren. Diese kurze Habano mit grossem Ringmass ermöglicht den Genuss des exklusiven Trinidad Aromas in einer neuen Art.

trinidad_vigia_box

Standard
Zigarren-Novitäten

Matilde Renacer

Matilde Renacer: eine ganz hervorragende, nach strengsten Qualitätskriterien hergestellte, Zigarre aus der Dominikanischen Republik. Die Machart überzeugt geschmacklich und optisch voll. Eine Augenweide von einem Deckblatt kontrastiert in eleganter Art und Weise mit der filigran gestalteten Banderole. Geschmacklich besticht die Matilde mit ausgewogenen Noten von süsser Melasse, schwarzem Kaffee und dunkler Schokolade. Noten von Leder und Erde runden das Gesamtbild ab. Eine super-Zigarre zu einem für diese 1A Qualität sehr attraktiven Preis.

matilde_renacer

 

Standard
Zigarren-Novitäten

Davidoff ‚Year of Sheep‘ Limited Edition 2014

Davidoff setzt sich zum Ziel, mit dieser dem chinesischen Neujahr gewidmeten Limited Edition, Konsumenten aus aller Welt einen „neujährlichen“ Höchstgenuss zu bieten.

Von dieser edlen „Davidoff Year of the Sheep“ Limited Edition werden weltweit nur 7.000 Kisten produziert welche mit jeweils 8 Zigarren gefüllt sind. Die Form und das Design der Holzkiste ist der kunstvollen Verzierung traditioneller chinesischer Holzarchitektur nachempfunden. Das Schaf steht an achter Stelle der chinesischen Tierkreiszeichen. Menschen, die im Jahr des Schafes geboren sind, haben Sinn für die schönen Künste. Sind die Menschen um sie herum glücklich, dann sind sie es auch.
Aufgrund des schlanken Kopfes ist es mbglich, nur eine kleine Offnung zu schneiden und so die Aromen intensiver zu erleben. Für einen leichteren Zug kann die Offnung grösser geschnitten werden. Es wird empfohlen diese Zigarre langsam zu geniessen, um vor allem bei kleinerer Offnung ein Überhitzen zu vermeiden, und eine optimale Aromaentfaltung zu ermöglichen.

Sobald die Zigarre mit der Flamme in Berührung kommt, werden komplexe und intensive Röstaromen und ein Geschmack von Eiche freigesetzt. Nach kurzer Zeit kommen süsse MiIchkaffeenoten hinzu und hinterlassen einen langen und angenehmen Nachgeschmack. Obwohl die Einlage ausschliesslich aus Visus Tabaken besteht (eine Stufe unter den kräftigsten Ligero-Blättern), hat die Zigarre eine eher mittlere und ausgewogene Stärke. lm zweiten Drittel kommen der angenehme Geschmack von Chili, dunkler Schokolade und schwarzem Kaffee sowie ein cremiger Nachgeschmack hinzu. Es ist faszinierend, wie sich die Aromen während dieser Phase weiterentwickeln und immer wieder abwechseln. lm letzten Drittel ist das Röstaroma immer noch vorhanden und entwickelt sich mit einem leichten, aber angenehmen bitteren Geschmack weiter zu einem grossen Finale.

Dav_Sheep_Box_open_kl
Standard
Zigarren-Novitäten

Joya de Nicaragua Red

Red steht für REDiscover, was als Aufforderung zum Wiederentdecken dieser bekannten Marke zu verstehen ist. Alles ist neu an dieser Joya: Auftritt, Tabakmischung und Geschmack. Die Joya Red kommt frisch und spritzig in einem roten Kistchen daher. Sie ist mittelkräftig mit Noten von Nüssen, Geröstetem, Kaffee und Leder, und hat eine an Pfeffer erinnernde Würze.

joya_de_nicaragua_red

 

Standard