Zigarren-Empfehlungen

Aging Room M-356 legt die Karten offen

Diese mittelkräftige Spitzenzigarre wurde in den Fachzeitschriften mit top Ratings ausgezeichnet, so im Cigar Journal mit 95 von maximal möglichen 100 Punkten, und im Cigar Aficionado mit 94 von maximal 100 Punkten. Die Zigarren von Aging Room haben jeweils einen Buchstaben gefolgt von einer Nummer im Namen. Diese Kombination weist auf die Tabakcharge hin aus der die Zigarren gefertigt sind. Eine Charge ist eine bestimmte Menge Tabak einer bestimmten Tabakmischung. Ist die Charge aufgebraucht, bekommt die Zigarre eine neue Nummer, da eine neue Charge gemischt (neudeutsch: geblendet) werden muss.

Aging Room M-356Dazu muss man wissen: es gibt jede Tabakmischung in einer limitierten Menge. Ist dies Menge aufgebraucht, wird in der Regel versucht mit angepasster Mischung gleicher und ähnlicher Tabake das gleiche Aroma zu erreichen, wie bei der ursprünglichen Charge. Oft gelingt das, ab und an aber auch nicht. Bei Aging Room hat man sich deshalb entschieden, den Kunden bei jeder Anpassung der Mischung zu informieren, indem man die neue Charge mit einer neuen Buchstaben-Nummer Kombination versieht, eine Strategie der offenen Karten. Bewertung Cigar Journal: „Vollkommen geschmeidig spielt sie fein dosierte Aromen von Nüssen, Holz aus, gepaart mit zarter Würze und genug pfeffer, um den Gaumen ständig zu necken. Mittelkräftig“. Formate: Rondo, Major, Forte.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s