Zigarren-Novitäten

Alec Bradley Texas Lancero

In der Regel haben Zigarren im Lancero-Format ein Ringmass von 38 – zumindest überall ausserhalb von Texas. Im US- Amerikanischen Bundesstaat ist eben alles ein wenig grösser, auch die Zigarrenformate.. Die Alec  Bradley Texas Lancero hat ein 70er Ringmass, was einem Durchmesser von satten 27.7mm entspricht! Die mittelstarken Zigarren mit einem Blend aus Longfillern aus Costa Rica, Nicaragua und Honduras werden ausschliesslich in 50er Kisten angeboten. Den Geniesser erwarten reiche erdige Aromen von Zedernholz, Nüssen und Gewürzen.

Alec Bradley Texas Lancero

Standard
Zigarren-Novitäten

Por Larranaga Picadores

Die Por Larrañaga Picadores, produziert für die Casa del Habano und Habanos Specialists, trägt die Banderole der  „Por Larrañaga Dunhill Seleccion Suprema Nr. 32“ einem einstigen Klassiker dieser im 1834 gegründeten Marke. Mit einem Ringmass von 48 sind die Picadores dickerer als die Ehemaligen mit Ring 44, während die Länge mit 127mm unverändert bleibt. Die Por Larrañaga Picadores sind Totalmente a mano, Tripa Larga – vollständig von Hand gefertigte Longfiller aus Tabakblätter der Region Vuelta Abajo. Geschmacklich überzeugt diese Zigarre auf Anhieb. Vom ersten Zug an macht sich eine pikante, würzige Süsse breit, die Mund, Zunge und Gaumen in perfekt ausgewogener Weise stimuliert. Die Würzesüsse ist cremig und vielschichtig mit Noten von Honig und Vanille, die sich im Rauchverlauf steigern. Ein „winner“ für ca. halbstündige Rauchpausen.

Por Larranaga Picadores

Standard
Zigarren-Novitäten

Vegueros Tapados, Mananitas, Entretiempos

Drei neuen Vitolas beleben diese bereits 15-jährige Marke und dürften ein breites Spektrum von Rauchern ansprechen. Neu ist alles an der Marke, die Mischung, die Banderlole und  die innovative Verpackung. In der Tabakanbauzone Vuelta Abajo ist es bei den Farmern Tradition, ihre eigenen Zigarren herzustellen. Die Marke Vegueros wurde im Jahr 1996 zu Ehren der ungezählten Generationen von Farmern eingeführt, die in Pinar del Rio Tabak kultivierten. Heute werden die Vegueros in der Manufaktur Francisco Donatien, in Pinar del Río, produziert. Gebaut wurde das Gebäude4 im Jahr 1868 und 1961 zu einer Zigarrenmanufaktur umfunktioniert.

Die drei Formate, Mananitas, Entretiempos und Tapados sind im mittleren Preissegment angesiedelt. Nebst einem neuen Image und der Verpackung in 16er Metalldosen, enthalten die Vegueros eine Mischung mittlerer bis voller Stärke.

Vegueros Aludose und Formate

 

Standard
Zigarren-Novitäten

Hoyo de Monterrey Le Hoyo de San Juan

Hoyo de MonterreySoeben aus Cuba eingetroffen: die Hoyo de Monterrey Le Hoyo de San Juan, ein elegantes Grossformat in sehr guter Machart.  Mit einem neuen grossen Ringmass wird die klassische Hoyo de Monterrey modernisiert, dazu wird die Produktlinie der Serie Le Hoyo erweitert. Die neue Tabak-Mischung besteht nur Seco und Ligero Blätter aus der Region San Juan y Martínez, der historischen Herkunft dieser Marke seit 1865.

Hoyo de Monterrey verdankt seine Entstehung der Plantage mit demselben Namen in San Juan y Martínez im Herzen der Vuelta Abajo. Die Plantage Hoyo de Monterrey, eine der grossen Vegas de Primera, schmückt noch heute ein Tor mit der Inschrift „Hoyo de Monterrey José Gener 1860“.  Die Hoyo de Monterrey liegt an den fruchtbaren Ufern des Flusses, welcher San Juan y Martínez durchquert. José Gener, ein Spanier aus Tarragona, benutzte den Namen dieser vega für eine seiner Habanosmarken seit 1865. Alle Formate der Hoyo de Monterrey sind Totalmente a Mano con Tripa Larga – vollständig von Hand gefertigte Long Filler.

Der Geschmack der Hoyo de Monterrey macht sie zu einer beliebten Wahl für all diejenigen, die eine feine, aber gleichzeitig aromatische Habano suchen. Zu Beginn zedrig-würzig-blumige Noten, im Rauchverlauf gesellt sich Süsse hinzu, erinnernd an Dörrobst, Karamell und Vanille, in der zweiten Hälfte stetig intensiver werdend, mit schönem, komplexem Finale. Die Marke ist berühmt für ihre Double Corona und für die Epicure Serie, die Hoyo de Moterrey Epicure No. 1 und Hoyo de Monterrey Epicure No. 2 und für die im 2008 hinzugekommene Hoyo de Monterrey Epicure Especial.

Hoyo de Monterrey war die erste Marke, in deren Portfolio man im Jahr 2004 eine Petit Robusto einführte, mit einem 50er Ringmass, aber geringerer Länge, für alle diejenigen, die grosse Ringmasse bevorzugen, aber nicht immer viel Zeit zum Geniessen haben. Ausserdem gibt es noch die Linie „Le Hoyo“, die sich durch ihre schlanken und mittleren Ringmasse auszeichnet.

Hoyo de Monterrey Le Hoyo de San Juan

Standard
Zigarren-Novitäten

Partagas Series Mini und Series Club

Neben den sehr erfolgreichen, klassischen Spitzenzigarillos von Partagas ergänzt die neue Series Linie ab sofort das Standardsortiment der sogenannten Minis Cubanos. Bei der Entwicklung dieser neuen Cigarillos stand die meistverkaufte Habano der Welt, die Partagas Serie D No. 4, Pate. Deshalb zeichnen sich diese kleinen Kunstwerke ebenfalls durch ihre ausgeprägten, erdig-pfefferigen Aromen und einen intensiven Tabakgeschmack aus – die Essenz von Kuba in einem kleinen Cigarillo. Die Partagas Series Cigarillos richten sich an Liebhaber kräftiger kubanischer Zigarren. Die Packungsgestaltung der Partagas Series-Cigarillos greift das weltbekannte Design der grossen Schwestern auf. Das rote Bad auf schwarzem Grund unterscheidet sie deutlich von der bestehenden Partagas Mini und Club und zeigt auch gestalterisch die geschmackliche Verwandtschaft zu den grosse Partagas-Zigarren wie die eingangs erwähnte Serie D No. 4, die Partagas Serie D No. 5, Partagas Serie E No. 2 und Partagas Serie P No. 2. Die neu kreierte Tabakmischung überzeugt durch ausgewogene, frische Würze. Erhältlich als Partagas Series Mini und Partagas Series Club.

Partagas Series Cigarillos

Standard
Zigarren-Novitäten

Patoro Brasil

Das Deckblatt ist der Namensgeber der neuesten Patoro-Kreation, die „Patoro Brasil„. Der dafür verwendete Cubra Tabak ist eine Kreuzung (Marriage) von edlen brasilianischen und exklusiven kubanischen Tabaksamen. Spritzig-frische Würze, feine Zitrusnoten mit leicht blumigem Touch, diskrete Süsse, elegant ausgewogen und sehr angenehm zu rauchen, eine runde Sache. Erhältlich in den Formaten Patoro Brasil Belicoso, Patoro Brasil Gordito, Patoro Brasil Gordo.

Patoro Brasil

 

 

Standard
Zigarren-Empfehlungen

Aging Room M-356 legt die Karten offen

Diese mittelkräftige Spitzenzigarre wurde in den Fachzeitschriften mit top Ratings ausgezeichnet, so im Cigar Journal mit 95 von maximal möglichen 100 Punkten, und im Cigar Aficionado mit 94 von maximal 100 Punkten. Die Zigarren von Aging Room haben jeweils einen Buchstaben gefolgt von einer Nummer im Namen. Diese Kombination weist auf die Tabakcharge hin aus der die Zigarren gefertigt sind. Eine Charge ist eine bestimmte Menge Tabak einer bestimmten Tabakmischung. Ist die Charge aufgebraucht, bekommt die Zigarre eine neue Nummer, da eine neue Charge gemischt (neudeutsch: geblendet) werden muss.

Aging Room M-356Dazu muss man wissen: es gibt jede Tabakmischung in einer limitierten Menge. Ist dies Menge aufgebraucht, wird in der Regel versucht mit angepasster Mischung gleicher und ähnlicher Tabake das gleiche Aroma zu erreichen, wie bei der ursprünglichen Charge. Oft gelingt das, ab und an aber auch nicht. Bei Aging Room hat man sich deshalb entschieden, den Kunden bei jeder Anpassung der Mischung zu informieren, indem man die neue Charge mit einer neuen Buchstaben-Nummer Kombination versieht, eine Strategie der offenen Karten. Bewertung Cigar Journal: „Vollkommen geschmeidig spielt sie fein dosierte Aromen von Nüssen, Holz aus, gepaart mit zarter Würze und genug pfeffer, um den Gaumen ständig zu necken. Mittelkräftig“. Formate: Rondo, Major, Forte.

Standard